Zur schenkungs- und erbschaftsteuerlichen Optimierung hat Stümpges & Partner eine ertragsstarke und vermögende, international operierende „Familien“ GmbH & Co. KG beraten. Wir entwickelten eine komplexe Planung der Unternehmensnachfolge, welche als ein wesentlicher Baustein zur Sicherung der Überlebensfähigkeit des Unternehmens beitragen soll.

Gemeinsam mit unseren Netzwerkpartner (erfahrene Juristen und Notare) haben wir Testamentsgestaltungen/Erbverträge und Gesellschaftsverträge in Einklang mit der Transaktion gebracht. Dabei waren Pflichtteilsrechte zu berücksichtigen und Ehegattenverträge zu gestalten.

Zusätzlich erfolgte die Optimierung durch die Ausnutzung von persönlichen Steuerfreibeträgen des Erbschaftsteuergesetzes. Ergänzend erfolgte eine Schenkungssteuerminimierung durch Nießbrauch- und Vermächtnislösungen. Hierbei war die Einholung einer verbindlichen Auskunft von der Finanzverwaltung bzgl. der Teil-Übertragung eines nießbrauchbelasteten Grundstücks notwendig.

Während der Umsetzung erfolgte die Bewertung des betrieblichen Vermögens unter Berücksichtigung der Regelungen des Bewertungsgesetzes. Es wurde steuerlich „begünstigtes“ Betriebsvermögen durch Umstrukturierung geschaffen und bei der Übertragung die Aufdeckung von „stillen Reserven“ vermieden (Buchwertfortführung).

Abschließend erfolgte die Erstellung entsprechender Schenkungssteuererklärungen. Die Transaktion wurde im Dezember 2014 ohne Belastung mit Schenkungssteuer abgeschlossen.